Unsere zweite Kreativwerkstatt: Notizbücher selbst binden

Ob als Tagebuch, zum Deutsch lernen oder zum Weiterverschenken an Weihnachten oder zu einem Geburtstag – diese Bücher haben wir selbst hergestellt.

Am Sonntag, den 24.10.2021 waren wir mit Boryslawa Avtsen, die bereits ihre Kunst und ihre Notizbücher in unserer Hand in Hand Fensterkunst-Ausstellung präsentiert hat, zu Gast bei TANZRAUSCHEN Pop Me Up in der Friedrich-Ebert-Straße 28.

Schritt für Schritt wurde uns von Borys gezeigt, wie man ein Notizbuch bindet. Erstmal gab es viele verschiedene Umschläge, bunte Fäden und Innenseiten zur Auswahl – da war die Entscheidung gar nicht so einfach! Danach haben wir gefaltet, eine Schablone gebastelt, das Papier gelocht, genäht und zum Schluss mit einem Messer überstehendes Papier abgeschnitten. So sind ganz individuelle Büchlein entstanden, wie man auf den Bildern erkennen kann.

Wir hatten einen schönen Nachmittag zusammen und sind stolz mit unseren selbst gebundenen Notizbüchern und nach schönen Gesprächen nach Hause gegangen.

Kreativwerkstatt-Notizbuch-Flyer

Kreativwerkstatt-Notizbuch-Flyer

Danke an TANZRAUSCHEN Pop Me Up, dass wir den tollen Pop Me Up Store im Luisenviertel nutzen durften!

Und natürlich ein Riesen Danke an Borys, für diesen tollen Workshop!

Wenn ihr auch eine Idee habt für eine Veranstaltung mit Hand in Hand, meldet euch gerne unter kreativ@handinhand-Kontaktperson.de

 

 

Das Buch wird anfangen, deine Erinnerungen zu sammeln. Du wirst es später nur aufschlagen müssen und schon wirst du wieder dort sein, wo du zuerst drin gelesen hast. Schon mit den ersten Wörtern wird alles zurückkommen: die Bilder, die Gerüche, das Eis, das du beim Lesen gegessen hast…

Glaub mir, Bücher sind wie Fliegenpapier. An nichts haften Erinnerungen so gut wie an bedruckten Seiten.

Cornelia Funke – Tintenherz

Fotos von Wael Kayyali

Das könnte dich auch interessieren …