Worum geht’s?

Neu an einem Ort anzukommen kann eine herausfordernde Situation sein.  Es gibt viele Wege um sich einzufinden und wohlzufühlen – manchmal weiß man aber nicht genau wo man anfangen soll. Gerade kulturübergreifende oder einfach allgemein zwischenmenschliche Kontakte kommen vielleicht nicht für jeden ganz selbstverständlich zustande. Sie können aber zu wunderbaren, bereichernden Begegnungen für alle Beteiligten führen. Das wollen wir nicht dem Zufall überlassen!

_DSC0513

Unsere Motivation 

Wir wollen einander durch die Arbeit miteinander kennenlernen und zusammen mehr Menschen motivieren, sich auf neue Kulturen und Perspektiven einzulassen, voneinander zu lernen, zusammen etwas zu unternehmen und so ein Bewusstsein für Gemeinsamkeiten schaffen. Wir wollen nicht in einer Gesellschaft leben, in der Gruppen von Menschen aufgrund ihres Herkunftslandes isoliert leben und keinen Zugang zur restlichen Gesellschaft finden. Wir wollen Brücken bauen.

Wie sieht das konkret aus?

Die Grundidee war, ein Patenschaftsprojekt aufzubauen – basierend auf unserer eigenen Erfahrung der Begleitung einer nigerianischen Familie. Wir sind dabei selber oft an unsere Grenzen gestoßen und mussten uns die richtigen Ansprechpartner erst mühsam zusammensuchen. Über dieses Projekt, aus dem schlicht aus praktischen Gründen mittlerweile ein Verein geworden ist, wollen wir jetzt anderen ermöglichen durch die Vermittlung von Kontaktpersonen ähnliche Erfahrungen zu machen – und dabei die Unterstützung anbieten, die wir selbst hätten gebrauchen können. Hierzu bringen wir Wuppertaler und Migranten, Zugezogene oder Geflüchtete in einem Team zusammen. Darüber hinaus besteht auch die Möglichkeit einfach an unseren Veranstaltungen und Unternehmungen teilzunehmen und hier locker mit Menschen unterschiedlichster Kulturen, Altersgruppen und Hintergründe in Kontakt zu treten und vielleicht neue Freundschaften zu knüpfen.

Außerdem:

Wir sind ein gemeinnütziger Verein, alle Tätigkeiten erfolgen auf ehrenamtlicher Basis. Weder das Organisationsteam noch die Kontaktpersonen werden finanziell für ihre Tätigkeit vergütet!